ᒿ᧒.ᦲ ꪜ꠸ꪜ꠸ꫀꪀꪀꫀ ᭙ꫀᦓꪻ᭙ꪮꪮᦔ


1941 in einer mittelenglischen Kleinstadt in eine Arbeiterfamilie geboren.

Zuerst absolvierte sie eine Lehrerausbildung,

als sie aber mit 22 schwanger wurde und die Beziehung kurz darauf in die Brüche ging, zog sie weiter, zu ihrer Tante nach Nordwales.


Mit 25 traf sie auf Malcolm McLaren, er war ein Freund ihres Bruders und mit ihm zusammen galten sie später als eine Art Punk Vorzeigepaar.




Als sie ihren 2. Sohn erwartete und das Budget immer knapper wurde, schneiderte sie oft ihre Kleidung selber und bemerkte ihr Talent dafür immer besser.


1971 eröffnete sie zusammen mit ihm einen Shop an der Londoner Kings Road.

Ihr Können zeigte sie in provokanten Schnitten und ausgefallenen Kostümen.

Ihr haben wir die berühmtem Karo-Muster, Sicherheitsnadeln und Korsetts zu verdanken.


Die Boutique wandelte sich immer mehr zu einem Treffpunkt der Londoner Punk Rock Szene, die in dieser Zeit entstand.

Freunde wie Sid Vicious und andere Mitglieder der späteren Sex Pistols gingen ein und aus.


Vivenne Westwood begründete nicht nur eine neue Stilrichtung, sondern zog eine ganze Musikrichtung mit auf.



Diese aufkommende Jugendbewegung, die sich an der gültigen Etikette des vorherrschenden Mainstream störte und vorallem frustriert über die mangelnden beruflichen und schulischen Möglichkeiten war, gab sie mit ihrer Mode Ausdruck!



Sie selbst wollte aber nicht nur provozieren sondern auch wirklich etwas bewegen!


Wenn man nachliest wo sie sich überall engagiert, (Menschenrechte, Tier- und Umweltschutz, Abrüstung) darf man wirklich schwer beeindruckt sein!

Die ewige Rebellin hat sich im Laufe der Jahre zu einer Aktivistin gewandelt und nutzt die Mode und ihre Berühmtheit um wirklich wichtige Themen anzusprechen, setzt Statements und man findet sie an Protesten an vorderster Front, immer noch, mit über 80 Jahren!

Sie hasst die Konsumgesellschaft und erwähnte es in einem Interview passend:

„Da die Menschen immer mehr konsumieren, kommen sie immer weniger zum Denken und werden deshalb immer dümmer!“


Produktion

Eine wirklich eindrücklich detaillierte Aufstellung wo und unter welchen Umständen die Materialien ausgesucht und verwertet werden, habe ich hier gefunden:

https://luxiders.com/de/vivienne-westwood/


Fazit: wenn möglich wird alles Made in England produziert in kleinen, unabhängigen Ateliers zu fairen Bedingungen und die Stoffe stammen zu über 95% aus nachhaltigen Quellen!


Denn der erste Schritt zur Weltverbesserung ist die Selbstverbesserung!


Darum haben wir sie als Ikone ausgewählt, weil es nicht nur um „bla bla“ geht, sondern Taten folgen und das bewundern wir sehr!



Model: Vera, Mira, Max

Fotos: artworks.ds

Location: BTS Verein, Attisholz


59 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen